Erfolgreiches Brustkrebs-Medikament entwickelt

Luftblasen in Wasser in Petrischale pink.

Amerikanische Forscher haben ein neues Brustkrebs-Medikament getestet, das die Überlebensrate von Brustkrebs-Patientinnen um 30 Prozent erhöht. Als leitende Autorin führte Brustkrebsspezialistin Dr. Sara A. Hurvitz die Studie an 670 Betroffenen durch. Ein Teil der Frauen nahm das Medikament mit dem Wirkstoff Ribociclib über mehr als drei Jahre ein, die Kontrollgruppe bekam ein Placebo. In dieser Gruppe war die Sterberate um 29 Prozent höher als in jener, die das Wirkstoffpräparat erhalten hatte.

Getestet wurde das Medikament bei Frauen mit einem duktalen Karzinom, bei der die Milchgänge der Brust betroffen sind. Hierbei handelt es sich um die häufigste Brustkrebsart, sie wird üblicherweise mit einer Antihormontherapie behandelt. Das zusätzlich gegebene Ribociclib konnte bei den Betroffenen die Enzyme hemmen, die eine Teilung der Krebszellen fördern.

Facebook
Email
Twitter
LinkedIn
myHEALTH

myHEALTH